Die Würfel sind gefallen!

Winter - Kalt - dicke Jacken - und natürlich braucht man da einen Schal.

 

Schals haben wir ja alle möglichen Sorten und die von meiner Frau sind besonders hübsch. Das Problem ist nur, dass dieses Kleidungsstück ja irgendwohin muss sobald man in der Wohnung wieder angekommen ist.

Da liegen dann die Schals auf der Kommode kreuz und quer rum.

Mich hätte das ja jetzt nicht so gestört, schließlich wird es ja, wie in jedem Jahr, wieder wärmer, aber irgendwie war dieses Argument nicht schlagkräftig und ich bekam den Auftrag mir etwas einfallen zu lassen, damit das wieder ordentlich ausschaut.

 

Irgendwelche Stangen oder Seile basteln um die wollenen Schlangen zu bändigen war der erste Gedanke. Die zweite Überlegung war eine Blechkonstruktion mit Löchern um die Schals durchzustecken.

Alles was mir so eingefallen ist brauchte zudem Platz, aber dieser ist jetzt nicht im Übermaß vorhanden, also weiter überlegen.

 

Die besten Einfälle hab ich beim rumstreunen im Materiallager. Also, was liegt den da rum und lässt sich "zusammenbrutzeln"?

Zwei Vierkantstangen und eine Rundstange.

Ein bisschen wie Wickie an der Nase reiben und schon fielen die Würfel!

 

Die dicke Vierkantstange wurde in unregelmäßigen Abständen geschlitzt und dann mit den anderen Stangen verdreht.

Beim Verdrehen werden die "Würfel" dann zueinander verschoben. Alles dann mit der Stahlbürste bearbeiten und mit Ovatrol behandeln und fertig ist die Frontstange des Halters.

Querstreben und Winkelstahl ran und fertig ist der DESIGN-SCHAL-HALTER!

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0