Blog


Schmieden im 9.Jahrhundert, oder „Erfahrung ist das, was man vor 2 Minuten gebraucht hätte!“


Die Schmiede von Campus-Galli und der Telchinen-Schmiede
Oben, von links nach rechts: Johannes Wolf, Armin Lechner, Roland Dirr, Christian Schnurra / Unten, von li. nach re. : Hannes Napirala, Andreas Trautwein, Thilo Olschewski

Im Jahr 2019 sind wir auf „Campus Galli“ aufmerksam geworden, haben uns mal mit den Akteuren dort bekannt gemacht und uns den „Klosterbau“ mal angeschaut.

Was soll ich sagen, wir haben Lunte gerochen und gleich mal angefragt, wie wir mitmachen können.

Jetzt hat der Coronavirus dieses Jahr fast alles durchgewirbelt, aber der Wunsch, in Meßkirch zu schmieden, blieb. Am 08. bis 09. August war es dann soweit. Die Telchinen-Schmiede betrat die Bühne des 9. Jahrhunderts, um Türbeschläge für die Holzkirche vor Ort zu schmieden.

Johannes und Thilo, die beiden Schmiede bei Campus Galli, waren schon auf uns genauso gespannt wie wir auf sie.

 


Die Aufgabe war, die Beschläge der Karlstüre in ähnlicher Form, angepasst an die vorhandene Holztüre, zu schmieden.

„Kein Problem!“, war die Meinung bei uns in der Schmiede, als wir noch Zuhause waren. Da wir ja eh auch in unserer Schmiede mit Holzkohle und von Hand arbeiten, dürfte sich da kein Problem auftun. Kurz noch über die Bauskizze darüber geschaut und das Foto der Karlstüre auf dem Bildschirm betrachtet und los ging es ins 9. Jahrhundert.

Kaum angekommen auf der „Kloster-Baustelle“ wurden wir herzlich empfangen und es ging gleich los. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

"Le Grill" - Ein gutes Steak braucht einfach Platz !



Ein Grill mit einer Feuerplatte, der auch als Feuerschale genutzt werden kann. Mit Zubehör verwandelt er sich in einen Pizzaofen, Smoker oder ist nutzbar für einen Dutch-Oven.
"Le Grill" - Der Telchinen-Schmiede-Grill

Kennst du das mit den Provisorien? So ein Provisorium ist was ganz haltbares. Einmal aus der Not gefertigt, weil es z.B. halt schnell gehen musste, bleibt es bestehen, steht dann da, steht immer noch rum, die Jahre darauf steht es immer noch, .... , es ist gekommen um zu bleiben.

 

Das ist irgendwie mit unserem NOT-GRILL passiert. Kurz zusammengebrutzelt für einen Grillabend, mit dem Vorsatz beim nächsten mal haben wir einen richtig schönen gebaut. Die Jahre ziehen ins Land, die lästerlichen Sprüche werden zahlreicher, vom wackeligen Rost purzelt das Grillgut regelmäßig in den Schlund der Höllenglut, und der Not-Grill ist fester ritualer Bestandteil eines Barbecue-Abends an der Telchinen-Schmiede.

mehr lesen 3 Kommentare

Der Wohnzimmertisch mit Whiskey-Fach

Es gibt Tage, da will man einfach nur auf dem Sofa sitzen und bei einem guten Glas Whiskey den Abend und die Ruhe genießen.  Du bist einfach nur platt von der Arbeit und da ist der Drang mit den Freunden um die Häuser zu ziehen auf Null gesunken. 

Man sitzt dann so rum und grübelt über den "Sinn des Lebens" nach und schläft irgendwann ein. 

3 Uhr Morgens, es klingelt an der Haustür. Die Freunde stehen plötzlich in deinem Wohnzimmer und du realisierst schlaftrunken, sie haben beim Umherziehen dein Haus gefunden.  Jetzt begeben wir uns gemeinsam auf die Suche nach dem "Sinn des Lebens". Spätestens beim Nachstellen der Londoner Lokalität "Speakers´ Corner" werden dir zwei Dinge bewusst:

  1. Ich brauche einen Wohnzimmertisch auf dem man stehen kann!
  2. Ich benötige ein sicheres Versteck für den guten Whiskey!

Somit war das nächste Schmiedeprojekt geboren. Hier das 60kg Ergebnis!

 

We present the "speaker-proved-living-room-table", with the special extra "whiskey-secret-drawer"!

 



mehr lesen 0 Kommentare

Schmiedekurs / Damastmesser aus einem alten Maschinengewehr-Lauf


Damastmesser / mehrlagiger Sterndamast mit Schneidlage und Hirschgeweihgriff / Nicker
Damastmesser / mehrlagiger Sterndamast mit Schneidlage und Hirschgeweihgriff / Nicker

Wir sind da so in einem Verband, dem "Internationalen Fachverband gestaltender Schmiede". (IFGS) Ein Satzungspunkt ist die Weitergabe von Wissen.  Wie machst das am Besten? Richtig, mit einem Kurs! Jetzt behaupte ich mal ganz frech, unsere Kurse laufen ganz anders ab, als die meisten anderen Schmiedekurse. Das ist jetzt nicht wertend gemeint. Schlechter, besser, das darf jeder selber entscheiden. Wir sind vielleicht experimentierfreudiger, freundschaftlicher, dem Blödsinn nicht abgeneigt und dem Motto verpflichtet, " Wenn es nix wird, dann wird es halt ein Kerzenständer! "


Beim Absetzen der Angel eines Damastmessers
Beim Absetzen der Angel eines Damastmessers

Franz schleppte als Kursteilnehmer einen Maschinengewehrlauf aus dem 2. Weltkrieg an. Hatte zu diesem Zeitpunkt keine Ahnung, was für Legierungsbestandteile in dem Lauf waren/sind. Manchmal ist es besser es nicht zu wissen, sonst würde man es erst gar nicht versuchen. Bei der späteren Recherche wurde klar, 20% Legierungsbestandteile wie Chrom, Nickel, Kobalt und Wolfram sind drin. Irgendwie nicht die ideale Ausgangsbedingung zum Feuerverschweißen.

Zurück zum Tag der Wahrheit. Der Lauf lag nun auf der Werkbank und wir sammelten mal lauter Zeug zusammen, was da so in der Schmiede rumlag. Kugellager, Feilen, Blattfeder, Reineisen,  C60 Stahl,  Bruckstück eines Meisels,... alles rein in den Topf. Das ist dann so wie beim dänischen Koch in der Muppet-Show , " Smørrebrød, Smørrebrød røm, pøm, pøm, pøm“.

 

mehr lesen

Geschmiedete Küchenuhr


Geschmiedete Uhr aus Eisen und Kupfer
Geschmiedete Uhr aus Eisen und Kupfer

Ein Plastikteil von Uhr in einer Schmiedeküche?

Geht gar nicht!

Da musste was gemacht werden, nämlich aus Eisen und Kupfer!

 

Die Zeit läuft!

 

Deshalb heute eine Videopräsentation!


mehr lesen

Wer noch mehr lesen will, hier geht es zum