Blog


Große Töne!


Schmiedeluppe
Schmiedeluppe

Es kommt ab und zu vor, dass wir recht große Töne spucken in unserer Schmiede.

So sind wir eines Abends nach getaner Arbeit zusammengestanden und haben uns gefragt was wir den noch so machen könnten.

Nachdem "Pinky and the Brain", also wir, die Welteroberung bereits vorbereitet haben und die Sache läuft, wurde es Zeit sich einer neuen zukünftigen Aufgabe zuzuwenden.

 

Irgendwie sind wir dann so auf experimentelle Archäologie zu sprechen gekommen. In Frankreich bauen sie doch eine Burg aus dem Mittelalter nach. Wie heißt die noch gleich? Ah ,richtig "Guédelon"!

Bei sowas mitmachen wäre schon cool! 

Sag mal, gibt es das eigentlich nur in Frankreich?

Nach einiger Recherche sind wir dann auf  "Campus Galli" aufmerksam geworden. Das ist doch mal was, das der Welteroberung nahe kommt. Das schauen wir uns mal an. Flux hingedüst und sich die Sache mal genau angeschaut. Das ist echt ein MEGAPROJEKT, was die dort angeleiert haben.  Noch ein paar Mal hingefahren und einige Sachen besprochen und die Entscheidung war gefallen, 

WIR MACHEN MIT!


mehr lesen

Küchenstühle, die Dritte!


Ein Küchenstuhl von Hand geschmiedet. Ein Design-Stuhl aus der Telchinen-Schmiede.
Geschmiedeter Küchenstuhl

Endlich ist die Küche fast fertig renoviert!

Bis auf die Schmiede-Uhr ist es nun vollbracht.

Die letzten Holzstühle sind nun den geschmiedeten Stühlen gewichen.

 

Dieses Mal wurde gleich die neue Biegemaschine eingesetzt. Damit wurde die Formgebung der Lehne als Blatt wesentlich erleichtert.

In Coronazeiten ist so eine maschinelle Hilfe ganz willkommen.

Trotzdem blieb genug Handarbeit über um ins Schwitzen zu kommen. 


mehr lesen 1 Kommentare

Shibuichi-Block gießen und zu einer Griff-Platte (Tsuba) schmieden.


Oberfläche eines Shibuichi - Guß - Blockes

Tja, was ist Shibuichi? 

Kurz gesagt eine Silber-Kupfer-Legierung.  1/4 Silber und 3/4 Kupfer werden geschmolzen und dann gegossen. (Wiki-Artikel)


mehr lesen 0 Kommentare

Ein lang ersehntes Rad!


Design - Fahrrad aus der Telchinen-Schmiede

Zwischen Schmiede-Freunden läuft immer wieder sowas wie ein "Wettbewerb", wer den was gerade macht. Bilder werden hin und her geschickt und kommentiert und bewundert. Nachdem mir Christian Bilder von seinem neuen Schwert-Kunstwerk geschickt hat, war ich in Zugzwang auch was zu senden. 

Die Esse war gerade mit Schmiedekursen sozusagen belegt, deshalb wurde ein anderes Projekt in Angriff genommen. Ein Fahrrad für meine Frau!

Christian hat das Bild gesehen und wollte die Story dahinter wissen. 

 

Also, hier die Geschichte hinter dem Fahrrad:

 

Es ist sozusagen die Folge einer Sammelklage über mehrere Jahre.

"Irgendwie rollt mein Rad schwer!",  "Tacho ist immer noch nicht dran und das Licht geht auch nicht!", "Popo tut weh!", "Handgelenke schmerzen!" ,  "Macht gar kein Spaß , wenn alle um mich rum ein E-Bike haben. Ich will aber keins!" ,usw....

Jetzt mag es ja den Anschein haben, dass ich meiner Frau nicht zuhöre , aber genau das Gegenteil ist der Fall! Die Information kommt im Hirn an und wird abgespeichert, schließlich ist genug leerer (hohler) Speicher da. Das Problem ist dann die Prozessor - Geschwindigkeit. Hat glaub mehr Ähnlichkeit mit einer Enigma, welche mit Röhren gepimpt wurde ,als mit einem modernem PC. Zuviel Input macht das System halt langsam. Ich hab mir sagen lassen ,dies ist ein reines Problem des Mannes!😉 Jedenfalls musste ich mal darüber nachdenken , damit ich die ultimative Antwort , sprich die Antwort auf alle Fragen des Universums fand. Lieschen hatte Glück ,es kam nicht 42 raus! 🤣

Nach mehr als 2 Jahren Rechenarbeit spuckte dann die Grafikkarte das Ergebnis aus.

Nach Sichtung des Plans war klar , das gibt es so nicht zu kaufen . 

Los ging 's !

Außendienst antanzen lassen.

Geht nicht, gibt es nicht!

Gib mir mal den Chef ans Handy!

So, jetzt gibt 's!

Wie, kostet Aufpreis! Dieses Wort könnt ihr gleich streichen!

 

Alle Teile kommen einzeln , werden nachgearbeitet, umgearbeitet,  geschliffen , lackiert, verbaut, dann für " sieht Scheiße aus" erkannt, abgebaut, nochmal von vorne ... usw.

 

Fertig!

- Stahlrahmen 

- Gates-Riemenantrieb mit Nexus 8-Gang Getriebenabe / absolut wartungsam 

- extra helle Lichtanlage

- sehr stabiler Gepäckträger

- verstärkte und verlötete Laufräder

- Leder , Baumwolle , Holz statt Plastik

- vorbereitet für eine Erweiterung zum E-Bike

 

Kurzum, ein Alltagsrad ,mit dem auch eine Weltreise machbar ist!

Was noch fehlt ist die Designerglocke aus einer kleinen Manufaktur in Japan. Soll einen Klang wie eine Glocke haben und genauso nachklingen.


mehr lesen

Biegemaschine


Biegegabel
Biegegabel

Ein Anruf.

"Ich hab da was hinterm Haus!"

"Aha!"

"Wurde bei einer Inventur aussortiert und soll nun in den Schrott. Willst haben?"

"Nehmen wir!"

 

Jetzt hätte man noch fragen können ,was da in den Schrott soll.  Wäre eine Option gewesen.

 

Was soll ich sagen, 120mm x 60mm Vierkantstahl und andere große Sachen lagen da rum. Mussten erst mal einen Hänger organisieren, der die nötige Zuladung hatte. 

Jetzt lag das Material in der Schmiede rum und ich hatte noch die Sprüche in den Ohren als ich die vier 6m-Stangen 40x40 Vierkantstahl zum Möbelbau anschleppte. "Wer soll den das von Hand schmieden? Du bist doch irre!", etc... das war so ungefähr die Hauptreaktion.

Und jetzt liegt noch größeres Zeug rum. Das Argument, mit einer großen Biegegabel wird das schon gehen, wurde irgendwie nicht so ernst genommen.


mehr lesen 0 Kommentare

Wer noch mehr lesen will, hier geht es zum