Kronleuchter Teil 2


Weiter geht es mit dem Kronleuchter. 

Muss schließlich irgendwann fertig werden. 

Was hat jetzt das Kupferblech mit dem Leuchter zu tun?

 

Dieses Blech soll als Sichtschutz die Elektrik verbergen und gleichzeitig für Lichtreflektionen in Richtung Decke sorgen.

 


Tja, Kupferblech, Dengeln, da war doch noch was, oder?

 

Im Idealfall nimmst ein reines Kupfer und nicht eine Kupferlegierung. Jetzt lag das Blech aber bei uns in der Schmiede rum, und was macht dann der sparsame bayrische Schwabe? 

Richtig! Er nimmt das was da ist und plagt sich beim Dengeln. 

Die verwendete Kupferlegierung ist normalerweise was für Dachrinnen oder Dächer. Kupferblech kanten, biegen oder verlöten, alles geht hervorragend damit, nur Dengeln ist damit eine "Plage".

 

Tipp:

  • Nimm ein reines Kupferblech, dann tust dir auch leichter bei der Umformung durch das Dengeln und es geht sehr viel schneller!
  • Im Video siehst die Haltung/Technik, wie ich den Hammer halte. Normalerweise nimmst einen Dengelhammer, geht aber auch mit einem größeren Hammer. Mit der richtigen Schlagtechnik kannst du auch mehrere Stunden dengeln ohne das dir der Arm abfällt. :-)

Die Lichtanlage ist bestellt und wird sehnsüchtig erwartet. Trotzdem, den ersten Leuchttest haben wir schon mal gemacht.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0